Welches Fahrrad für das Training und zum Abnehmen?

Wer sich ein Fahrrad zulegen möchte, um mit Fahrrad fahren abnehmen zu wollen und auch darüber hinaus regelmäßig, Radsport betreiben will, wird sicher mit einem Trekkingrad oder Crossbike gut zurechtkommen. Dieses ist für den Alltag und für die Freizeit bestens geeignet. Das Trekkingrad oder Crossbike ist sehr wendig, robust und stabil und auch mit voll bepackten Taschen gut lenkbar.

Crossbikes sind den Stadtverkehr aber auch für längere Radtouren geeignet. Aber auch das fahren auf unebenen Wegen in Wald und über Felder stellt für moderne Trekking- und Crossbikes kein Problem dar.

Das Fahrrad läuft ruhig und zuverlässig und ermöglicht ein angenehmes Fahren, mit leicht geneigtem Oberkörper. Die Reifen sind, im Gegensatz zu einem Mountainbike, recht schlank, jedoch um einiges dicker als die Reifen eines Rennrades. So hat man stets optimalen Halt auf Asphalt oder Waldwegen.

Das Mountainbike ist ebenfalls ein stadttaugliches Rad, mit dem aber zusätzlich auf unbefestigten Straßen und durch bergiges Gelände gefahren werden kann. Die breiten Reifen, mit ihrem ausgeprägten Profil, besitzen eine sehr gute Bodenhaftung. Das Mountainbike ist sehr stabil, robust und relativ schwer, im Gegensatz zu einem Rennrad, das ein Leichtgewicht ist und eine recht dünne Bereifung besitzt.

Die Entscheidung welches Fahrrad gewählt werden soll, richtet sich primär nach den Strecken, die gefahren werden. Sind es überwiegend gerade und ausgebaute Wegstrecken ohne Steigung, kann ein Trekkingrad die richtige Wahl sein.

Wird dagegen meistens in der freien Natur gefahren, fernab von befestigten Straßen, kann die Anschaffung eines Mountainbikes sinnvoller sein. Geübte und bereits gut trainierte Radfahrer bevorzugen für ihren regelmäßigen Radsport ev. lieber ein leichtgängiges Rennrad.

Die Entscheidung für ein Rad ist nicht leicht, da viele Faktoren berücksichtigt werden müssen. Deshalb ist es sinnvoll, sich ausführlich zu informieren. Das kann in einem Fachgeschäft oder im Internet geschehen. Das Fachgeschäft bietet dazu meistens noch eine individuelle Beratung an. Auf jeden Fall sollte man sich Zeit nehmen, um das Fahrrad beim Händler ausgiebig praktisch zu testen.